Pressemitteilung 2022-05-12

Fahrbahnsanierung in der Wielandstraße

Ab Dienstag, 17. Mai, werden Teile der Wielandstraße saniert. Die Baumaßnahme wird in zwei Abschnitten durchgeführt und dauert bis Anfang Juni. Zeitweise wird die Ausfahrt Hölderlinweg auf die Wielandstraße gesperrt sein und der Verkehr wird über den Hölderlinweg in Richtung Hirschlandstraße geleitet.

Fahrbahnsanierung in der Wielandstraße

Ab Dienstag, 17. Mai 2022 beginnen die Sanierungsarbeiten in der Wielandstraße. Bis Anfang Juni werden Fahrbahnschäden, im Wesentlichen verursacht durch den Mehrverkehr während der Vollsperrung am Geiselbachkanal, ausgebessert.
 
Während dem ersten Sanierungsabschnitt ab dem 17. Mai wird die Fahrspur stadtauswärts zwischen der Lenauanlage und dem Hölderlinweg saniert. Hierfür wird der gesamte Straßenaufbau neu hergestellt. Zusätzlich wird zwischen dem 18. Mai bis zum 20. Mai eine Fläche zwischen dem Kleistweg und dem Hölderlinweg saniert. Während dieser Sanierung wird die Ausfahrt des Hölderlinwegs auf die Wielandstraße gesperrt. Die Umleitung für die Anwohner erfolgt über den Anna-Schieber-Weg. Ansonsten steht je ein Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung, der Busfahrstreifen stadteinwärts wird für den Individualverkehr freigegeben. Der Sanierungsabschnitt soll voraussichtlich am 24. Mai enden.
 
Während der ersten Bauphase ergeben sich zunächst Abweichungen für den Zeitraum vom 17. bis 20. Mai für die Linie 105, welche in dieser Zeit in Fahrtrichtung „Am Schönen Rain“ nicht über das Klinikum Esslingen fährt, sondern ersatzweise die Haltestelle „Anna-Schieber-Weg“ bedient. Auf dem Weg Richtung „Esslingen ZOB“ fährt die Linie 105 nach der Haltestelle „Klinikum Esslingen“ nach rechts über die Hirschland- und Urbanstraße weiter und kehrt am Neckar Forum wieder auf den regulären Linienweg zurück.

Im Zeitraum vom 21. Mai bis 23. Mai  werden die Buslinien 105, 108, 110, 111, 132 sowie X20 über die regulären Linienwege geführt.
 
Ab dem 24. Mai wird die zweite Bauphase beginnen. Hier wird die Fahrbahn stadtauswärts zwischen dem Hölderlinweg in Richtung Hirschlandkopf saniert. Der Individual- und Busverkehr wird stadtauswärts über den Hölderlinweg in Richtung Hirschlandkopf umgeleitet, da auf der Wielandstraße ab dem Verkehrsknotenpunkt Wielandstraße/Hölderlinweg eine halbseitige Sperrung eingerichtet wird. Die Fahrspur vom Hirschlandkopf in Richtung Innenstadt ist nicht betroffen. Zusätzlich wird eine Fläche auf der Rotenackerstraße vor dem Einmündungsbereich Flandernstraße saniert. Dieser Sanierungsabschnitt wurde wegen einer anderen Baumaßnahme in der Flandernstraße verschoben.
 
Für den ÖPNV ergeben sich Abweichungen der Linienwege nur auf den Buslinien 108, 111 und X20, welche in stadtauswärtiger Fahrtrichtung über den Hölderlinweg und die Hirschlandstraße geführt werden, bei Bedarf mit Halt an der Haltestelle „Klinikum Esslingen“. Für den Entfall der Haltestelle „Anna-Schieber-Weg“ stadtauswärts ist während dieser Bauphase eine Ersatzhaltestelle vor dem Abzweig in den Hölderlinweg eingerichtet. Alle anderen Linienbeziehungen im Nahverkehr bleiben unverändert. 
 
Für die gesamte Maßnahme wird die Signalschaltung der Ampeln am Hirschlandkopf und in der Wielandstraße angepasst, um einen verbesserten Verkehrsfluss zu gewährleisten. Des Weiteren werden provisorische Ampelanlagen für Fußgängerüberwege und den Umleitungsverkehr gestellt. Gehwege sind nicht eingeschränkt.
 
Dem Radverkehr wird bei stadteinwärtiger Fahrt in Richtung Innenstadt empfohlen, die Landenbergerstraße entlang zu fahren, um die großräumigen Sperrungen zu umgehen.