Pressemitteilung 2022-07-25

Erfolgreiches Fazit des STADTRADELN 2022

Zahlreiche Teams sammelten in Esslingen drei Wochen lang Kilometer für eine klimafreundliche Mobilität. Die besten von ihnen erhielten nun im Rahmen des Esslinger Klimafests vom Ersten Bürgermeister Ingo Rust Auszeichnungen und Preisgelder.

Auszeichnung der Gewinnerteams des STADTRADELN Esslingen 2022 durch Bürgermeister Ingo Rust

Insgesamt 45 Teams aus 972 Radfahrenden legten während des diesjährigen STADTRADELNs in Esslingen 220.262 Kilometer zurück. Hätten sie diese Strecke per Auto zurückgelegt, wären dadurch 34 Tonnen CO2 in die Atmosphäre gelangt.

Als größtes Team konnte die „Eulengang“ des Georgii-Gymnasiums 155 Mitradelnde aktivieren. Gemeinsam erradelten sie die meisten Kilometer, gefolgt vom Team „Festo 25K Challenge“ und dem „EduRAD Mörike Team“. Insgesamt stieß der bundesweite Wettbewerb STADTRADELN in Esslingen bei vielen Unternehmen, Vereinen, Schulen, aber auch bei Familien und weiteren Gruppen auf großes Interesse – und brachte mit „Kilometerfressern“, „RieRadRadfahren“ oder dem „Senioren-Radeln“ allerhand kreative Team-Namen hervor.

Mit von der Partie waren auch 14 Parlamentarier:innen, die als politische Entscheider:innen für drei Wochen die Fahrrad-Perspektive einnahmen und so für die Belange des Radverkehrs sensibilisiert wurden.

„Wir freuen uns, dass sich in diesem Jahr wieder so viele Menschen in Esslingen am Stadtradeln beteiligt haben. Ich danke Ihnen herzlich, dass Sie das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel in Ihrem Alltag genutzt haben und auch weiter nutzen werden – denn jeder Kilometer, der in Esslingen mit dem Rad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, macht unsere Stadt ein Stück lebenswerter, ruhiger und attraktiver“, erklärt Oberbürgermeister Matthias Klopfer.

Unabhängig von den zurückgelegten Kilometern wurden unter allen Teilnehmenden attraktive Preise wie Gutscheine für Stadtrundfahrten mit der Rikscha, für die Nutzung des RegioRadStuttgart oder für ein leckeres Eis in der Innenstadt verlost.

Über die Meldeplattform RADar! gingen im Aktionszeitraum bei der Stadtverwaltung zahlreiche Meldungen beispielsweise zu Schlaglöchern oder einer unübersichtlichen Verkehrsführung ein, die nun bearbeitet werden. Als STADTRADELN-Star berichtete zudem Jasdeep Singh, Leiter der Stabsstelle Mobilität der Stadt Esslingen, in einem Blog über seine Erlebnisse und Erfahrungen während des Wettbewerbs. „Es ist wirklich ein Luxus, mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs zu sein und schöne Orte abseits der Straßen zu entdecken, die mit dem Kraftfahrzeug nicht erreichbar sind“, berichtet Singh.

Ausgezeichnet wurden im Rahmen des Esslinger Klimafests vom Ersten Bürgermeister Ingo Rust jeweils die drei Teams mit den meisten Kilometern insgesamt und die Teams mit den meisten Kilometern pro Kopf. Im Sonderwettbewerb Schulen und Kindertageseinrichtungen bekamen die drei Schulen mit den meisten Kilometern ein Preisgeld von 150 Euro beziehungsweise 200 Euro. Unter den teilnehmenden Grundschulen und Kindertageseinrichtungen wurden je 150 Euro verlost.

Im Anschluss an die Siegerehrung wurden alle Teilnehmenden auf dem Klimafest zu einem Bio-Snack eingeladen und konnten sich am STADTRADELN-Stand der Stabsstelle Nachhaltigkeit und Klimaschutz der Stadt Esslingen ein Dankeschön abholen.

Alle Ergebnisse des STADTRADELNs im Überblick: https://www.stadtradeln.de/esslingen/