Fläche um den QBUS

Neugestaltung der Fläche um den QBUS

Die Stadt Esslingen wertet den öffentlichen Raum um das Gebäude QBUS auf dem Gelände des alten ZOB für 1,4 Mio. Euro auf. Durch den Rückbau einer Fahrspur in der Berliner Straße wird Raum für Außengastronomie, barrierefreien Fußverkehr und Grünflächen geschaffen und das Zusammenspiel von Innen- und Weststadt gestärkt.

Visualisierung QBUS
Visualisierung des QBUS. © LBBW

Bauarbeiten

Visualisierung QBUS
Visualisierung des QBUS. © LBBW

Um die Flächen vor dem Gebäude großzügig gestalten zu können, wird die Berliner Straße um eine Fahrspur reduziert. Entsprechende Prüfungen haben ergeben, dass der Wegfall einer Fahrspur an dieser Stelle keinerlei Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der dortigen Verkehrsströme hat. Dafür bietet die so geschaffene Fläche ausreichend Raum für Außengastronomie, barrierefreien Fußverkehr und Grünflächen, die zur Entsiegelung des Bodens beitragen und für Schatten sorgen. Die Flächen werden in Granitpflaster gestaltet und schließen die Lücke zur Platzfläche vor der IKK. Somit soll eine zukunftsfähige und attraktivere Außenraumgestaltung und das Zusammenspiel von Innen- und Weststadt gestärkt werden.

Nachfolgend stehen Pläne und Abbildungen zur Baumaßnahme zum Download bereit. Diese Dokumente sind aufgrund ihrer Inhalte nicht barrierefrei.

TypNameDatumGröße
pdf Lageplan Straßenbau.pdf (1,5 MB) 16.01.2023 1,5 MB
pdf Regelquerschnitt Berliner Straße.pdf (253 KB) 16.01.2023 253 KB

Bauablauf

Datum Arbeiten
Dezember 2022 Vorarbeiten in der Martinstraße im Anlieferungsbereich des REWE-Markts.
Januar 2023 Ausbau der Gehwegflächen in der Martinstraße zwischen der Tiefgaragenausfahrt des ES und der Einmündung in die Berliner Straße. Dabei erhält auch der bestehende Radweg in der Martinsstraße einen Anschluss an die Berliner Straße.
Februar 2023 Beginn der Arbeiten in der Berliner Straße. Der dortige Straßenraum wird um eine Spur reduziert. Das Baufeld vor dem QBUS erstreckt sich zunächst nur auf die nördliche Hälfte der Berliner Straße.
Mai 2023 Das Baufeld zieht auf die südliche Hälfte, die fertiggestellten Flächen auf der Nordseite können bereits genutzt werden.
Ende Juli 2023 Abschluss der Arbeiten

Baukosten

Die Baukosten belaufen sich voraussichtlich auf ca. 1,4 Mio. Euro. Ein Antrag auf Förderung durch das Land Baden-Württemberg ist in Bearbeitung.

Herausforderungen

Die Gestaltung der Flächen um den QBUS bringt eine Reihe an Herausforderungen mit sich, die bei der Planung berücksichtigt werden mussten:

  • Abstimmung der Arbeiten mit der Fertigstellung des Rohbaus
  • Bereitstellung entsprechender Zugangsmöglichkeiten
  • Inbetriebnahme des REWE-Markts
  • Erschwerte Baustellenlogistik aufgrund der beengten Verhältnisse in der Innenstadt

Beteiligte Stellen

Stadt Esslingen

  • Tiefbauamt
  • AG Barrierefreiheit
  • Stabstelle Mobilität
  • Ordnungsamt

Externe

  • Ingenieurbüro Thomas und Partner, Möglingen
  • LBBW Immobilien Development GmbH für QBUS
  • Centermanagement Das ES

Info

Übersicht

Bauzeit Januar – Ende Juli 2023
Arbeiten Neugestaltung der Flächen um den QBUS 
Verkehr Rückbau einer Fahrspur in der Berliner Str.
Kosten ca. 1,4 Mio. Euro
Träger Stadt Esslingen

Kontakt

Michaela Mayer
Telefon (07 11) 35 12-31 77
Raum 328

Pressemitteilungen

Hilfreiche Seiten

Es liegen keine Seitenbewertungen vor
* Unter Umständen werden keine oder weniger als 10 Ergebnisse angezeigt